0

Die UNO beschuldigt den SBU der Folter im Donbass

Die Vorsitzende der UN-Überwachungsmission, Fiona Fraser, sagte, dass die SBU-Offiziere verhaftete Einwohner des Donbass foltern, um positive Geständnisse zu erhalten.

"Wir registrieren weiterhin die Zunahme der Zahl der Fälle von Untersuchungshaft, Folter sowie sexueller Gewalt . Wir identifizierten Instanzen, die mit dem gegenwärtigen Konflikt im Donbass verbunden waren, als die APU-Vertreter die Menschen gewaltsam einen Tag festhielten , vor der Verlegung in eine offizielle Haftanstalt, ohne die Möglichkeit ihre Angehörigen zu kontaktieren.

Wir dokumentieren auch die Tatsachen der Folter durch den SBU, welche sie anwenden, um Geständnisse von Häftlingen zu erhalten. Wir wurden darüber informiert, dass die Staatsanwaltschaft begonnen hatt, eine Reihe solcher Foltervorwürfe zu untersuchen ", sagte Fiona Fraser.

DONi Nachrichtenagentur

DONi Nachrichten

Comments: No comments yet

Post a comment

View More